Wachbesetzung Wache 4

Datum: 20. März 2014 
Alarmzeit: 15:20 Uhr 
Art: Wachbesetzung  
Einsatzleiter: BF Leitungsdienst 


Einsatzbericht:

Um 14:49 Uhr gingen in der Integrierten Leitstelle Stuttgart mehrere Notrufe über den Europaweiten Notruf 112 über ein Feuer in einer Garage an einem Wohngebäude ein.
Die Leitstelle entsendete daraufhin den zuständigen Löschzug der Berufsfeuerwehr und die Freiwilligen Feuerwehr Stammheim sowie den Rettungsdienst zur Einsatzstelle. Aufgrund der großen Anzahl von Notrufen und einer möglichen Personengefährdung wurde die Alarmstufe kurze Zeit später auf 2. Alarm erhöht und ein weiterer Löschzug alarmiert.
Beim Eintreffen der ersten Feuerwehreinheiten standen eine in die Wohngebäude integrierte Doppelgarage und ein vorgelagerter Holzverschlag im Vollbrand. Das Feuer hatte bereits auf das 1.Obergeschoss und das Dachgeschoss des zweigeschossigen Wohngebäudes übergegriffen.

Zeitgleich waren noch weitere Feuerwehreinsätze im Stadtgebiet, sodass zeitweise alle fünf Löschzüge der Berufsfeuerwehr sowie mehrere Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr in Einsätzen gebunden waren.

Maßnahmen
Es wurden von zwei Atemschutztrupps zwei Löschrohre zur Brandbekämpfung in die Garagen und die angrenzende Wohnung vorgenommen. Weiterhin wurden zwei Drehleitern zur Brandbekämpfung im Dachgeschoss eingesetzt. Dabei musste die Dachhaut teilweise geöffnet werden und die freigelegten Brandstellen mit zwei Löschrohren abgelöscht werden.
Parallel hierzu wurde von Atemschutztrupps das Brandobjekt auf Personen kontrolliert und das angrenzende Nachbargebäude geräumt. Vom Rettungsdienst wurden drei Personen medizinisch versorgt und in eine Klinik transportiert.

Personenschaden
Drei Personen mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation.

Kräfte Berufsfeuerwehr
Löschzüge der Feuerwachen 3 und 4.
Sonderfahrzeuge der Feuerwachen 2 und 1.

Kräfte Freiwillige Feuerwehr
Kräfte der Abteilungen Hedelfingen und Stammheim sowie die Abteilungen Weilimdorf und Zazenhausen zur Wachbesetzung der Feuerwache 4.

Kräfte Rettungsdienst
Drei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst

Eingesetzte Geräte
Löschrohre, Atemschutzgeräte, Hochleistungslüfter, Wärmebildkamera, Gasmessgeräte

 

Quelle: Feuerwehr Stuttgart