Absage unserer Hocketse

Liebe Besucher unserer Homepage,

seit 1972 gibt es unsere Hocketse und wie so vieles in diesen Tagen, stehen wir vor einer noch nie dagewesenen Situation. Diese zwingt uns dazu, dass die Hocketse im Mai dieses Jahres nicht stattfinden kann. Wir müssen davon ausgehen, dass das Corona-Virus bis Mitte Mai noch nicht besiegt ist, sondern wir auf längere Zeit mit Einschränkungen in irgendeiner Art leben müssen.

Gerade in dieser Zeit wäre es sowohl verantwortungslos als auch ein völlig falsches Zeichen, wenn wir ein publikumswirksames Fest feiern würden. Wir wollen uns nicht mit dem Frühlingsfest auf dem Cannstatter Wasen oder dem Fleckenfest in Zuffenhausen vergleichen, die ebenfalls nicht stattfinden können. Aber auch eine Veranstaltung in der Größe unserer Hocketse benötigt einen organisatorischen Vorlauf von einigen Wochen.

Mit der Entscheidung die Hocketse im Mai nicht durchzuführen, schützen wir sowohl die Bürgerinnen und Bürger, die wir gerne als Gäste erwartet hätten, als auch alle Mitwirkenden aus den Reihen der Feuerwehr. Und wir schaffen Planungssicherheit für alle Beteiligte. Unabhängig davon ist nicht davon auszugehen, dass wir eine Genehmigung seitens der Stadtverwaltung zur Nutzung des Feuerwehrhauses zu diesem Zweck erhalten würden, geschweige denn eine gaststättenrechtliche Genehmigung (Schankerlaubnis).

Ob es möglich sein wird, die Hocketse zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen, können wir aus jetziger Sicht noch nicht abschließend beurteilen. Wir werden das im Auge behalten und zu gegebener Zeit eine Entscheidung treffen.

Wir wünschen Ihnen und uns, dass wir alle gesund die nächsten Wochen und Monate überstehen.

Ihre

Freiwillige Feuerwehr-Abt. Zazenhausen

Stallion Shake Übung auf dem Gelände der Robinson Barracks am 21.09.2019

Am Samstag den 21.09.2019 nahmen wir mit unserem LF 8/6 an der Katrophenschutzübung der US Army Garrison Stuttgart, der so genannten Stallion Shake Übung, teil.

Alle teilnehmenden Einsatzkräfte versammelten sich um 8:00 Uhr auf dem Bereitstellungsraum. Dieser war das THW-Gelände des THW-Ortsverbandes Stuttgart. Von dort aus wurden die Einsatzkräfte in vier Wellen per Funk alarmiert.

Die erste Welle bestand aus dem Löschzug der Feuerwache 4 und einem RTW der Johanniter.

Kurz darauf wurde die zweite Welle bestehend aus dem diensthabenden Inspektionsdienst, welcher dann auch die Einsatzleitung übernahm, dem MTW, und dem HLF20 der FF Münster, dem LF 8/6 der FF Hofen und LF und einer DLK des U.S. Fire Departments alarmiert.

Als Nächstes wurde die für die medizinische Versorgung zuständige dritte Welle, bestehend aus Organisatorischem Leiter von den Johannitern, einem KTW von der DLRG und einem KTW des DRK dazugerufen. Als Letztes wurde dann die vierte Welle alarmiert, welcher neben uns der ELW der Kommunikationsgruppe, ein KTW der Malteser und ein KTW des DRK alarmiert.

Bei der Ankunft an der Einsatzstelle wurden wir zur Unterstützung des Kontingents bestehend aus dem MTW der FF Münster und dem LF8/6 der FF Hofen geschickt. Als Einsatzszenario wurde ein Brand in einem Mehrfamilienhaus nachgestellt. Der Angriffstrupp und der Wassertrupp gingen unter Atemschutz direkt zur Unterstützung, der sich bereits im Haus befindenden Trupps vor. Bei der Durchsuchung der Geschosse und des Kellers wurde festgestellt, dass sich keine Personen mehr in dem Gebäude befinden.

Darauf zogen sich der Angriffstrupp und der Wassertrupp aus dem Gebäude zurück und der Einsatz war beendet. Anschließend wurde das Fahrzeug wieder einsatzbereit gemacht.

Kurz darauf wurde das Kontingent zu einem Haus eine Parallelstraße weiter alarmiert. Auch hier war das Einsatzszenario ein brennendes Mehrfamilienhaus. Erneut gingen Angriffstrupp und Wassertrupp und Atemschutz in das Haus zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor. Sehr schnell kam dann die Meldung, dass sich keine Personen mehr im Haus befänden und die Gefahr durch das Feuer nicht mehr bestehe. Danach zogen sich die Trupps aus dem Haus zurück und alle Materialien wurden wieder im Fahrzeug verstaut.

Anschließend fand eine Nachbesprechung mit allen teilnehmenden Einsatzkräften statt. Hierbei lobten der neue Amtsleiter der Feuerwehr Stuttgart Herr Dr. Belge, sowie Angehörige des U.S. Fire Departments Stuttgart und der U.S. Army Garrison Stuttgart, das Vorgehen der beteiligten Einsatzkräfte.

Zuletzt gab es noch etwas Kleines zum Essen und es bot sich die Möglichkeit sich Abteilungs- und Organisationsübergreifend auszutauschen.

Danach ging es wieder zurück nach Hause.

Feuerwehrhocketse 11 + 12.05.2019

Am 11 + 12.05.2019 ist es wieder soweit – unsere Feuwehrhocketse steht vor der Tür.
Wir bieten ein reichhaltiges kulinarisches Angebot sowie ein unterhaltsames Rahmenprogramm.

Kommt vorbei!

Leistungsspange am 29.09.2018

Nach Wochen der Vorbereitung trafen wir uns am Samstag, den 29.09.2018 pünktlich um 6:45 Uhr am Feuerwehrhaus. „Wir“ sind 9 Jugendliche (1 Mädchen und 8 Jungs) der Jugendfeuerwehr, welche als Löschgruppe verschiedene Disziplinen der Leistungsspange ablegen. Austragungsort und Ziel war Schorndorf.
Die Leistungsspange ist ein Abzeichen, welches Angehörige der Jugendfeuerwehr ab dem 14 Lebensjahr erwerben können. Sie umfasst fünf Disziplinen.
Erstens – Die Schnelligkeitsübung: Die gesamte Gruppe hat maximal 75 Sekunden Zeit um acht C-Schläuche hintereinander (ohne Windungen) auszurollen, zusammenkuppeln und komplett aufgestellt im Ziel anzutreten.
Zweitens – Der Löschangriff: Die Löschgruppe muss den Einsatz „Brandstelle Blockhaus“ abarbeiten. Wasserentnahme aus offenem Gewässer. Brandbekämpfung mit 3 C-Strahlrohren.
Drittens – Fragen zur Feuerwehrtechnik und Allgemeinwissen: Die Gruppe muss sich Fragen aus den Bereichen Feuerwehrtechnik und Allgemeinwissen stellen.
Viertens der Staffellauf: Eine Strecke von 1,4 Kilometern Länge muss durch alle 9 Gruppenmitglieder in maximal 4:10 Minuten durchlaufen werden.
Fünftens – Das Kugelstoßen. Mit einer 4kg Kugel muss die Gruppe in Summe eine Weite von mindestens 55 Metern erreichen.
Ergänzend zur Leistungsbewertung wird zusätzlich der Eindruck der Gruppe während der einzelnen Disziplinen bewertet.

Um 9:00 Uhr begann die Leistungsspange. Zuerst wurden wir vom Veranstaltungsleiter und der Abnahmeberechtigten der deutschen Jugendfeuerwehr begrüßt.
Danach gingen wir direkt zur Schnelligkeitsübung. Diese schafften wir in 53 Sekunden.
Anschließend stellten wir uns dem Löschangriff. Nach kurzer Zeit konnten wir hier – „Jugendfeuerwehr Zazenhausen mit 3 C-Rohren im Einsatz, Lage unter Kontrolle“ – an den Wertungsrichter melden.
Dann gab es für uns erst mal eine kleine Stärkung, ehe wir mit der nächsten Disziplin fortfuhren.
Dabei wurden unter anderem Fragen zum Thema Schlauchgrößen, Durchflussmengen von Strahlrohren und wichtigen Persönlichkeiten der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg gestellt.
Nachdem wir die Fragen beantwortet hatten, zogen wir uns unsere Sportklamotten an, um mit dem Kugelstoßen weiter zu machen.
Mit dem Staffellauf beendeten wir dann unsere Stationen der Leistungsspange.
Ab dann hieß es warten. Nach ca. einer Stunde fand die Siegerehrung statt, bei welcher wir dann auch unsere Ergebnisse, unsere unterschriebenen Jugendfeuerwehrausweise sowie unsere Anstecknadeln – die Leistungsspange – bekamen.
Nach dieser Siegerehrung sahen wir uns erstmal unsere Ergebnisse an. Wir scheinen einen sehr guten Eindruck auf die Wertungsrichter gemacht zu haben, denn wir hatten bei der Kategorie „Eindruck der Gruppe“ bei jeder Disziplin die Maximalpunktzahl erhalten.
Wir alle freuten uns sehr über die tollen Ergebnisse. Somit hat sich das ganze Üben und die Vorbereitungszeit der letzten Wochen gelohnt. Den Tag ließen wir gemütlich im „Wichtel“ in Feuerbach ausklingen.
So endete für uns ein sehr ereignisreicher und erfolgreicher Tag.

Sonnwendfeier in Zazenhausen, 22.06.18 ab 18 Uhr

Eigentlich sollte es im Jubiläumsjahr 2013 nur eine einmalige Sache werden: die Sonnwendfeier der Freiwilligen Feuerwehr in Zazenhausen. Aber nach dem harmonischen Verlauf und dem großen Anklang in der Bevölkerung gab es bereits 2014 eine Wiederholung. Und auch in diesem Jahr steht die Sonnwendfeier wieder auf dem Programm.

Die Veranstaltung findet statt am Freitag, dem 22.06.2018, in Zazenhausen, im Tal (Richtung Mühlhausen, nahe Bushaltestelle Steigle), auf einer Wiese neben dem Bisachgraben.

Das Feuer wird gegen 19.30 Uhr entzündet werden. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr und ist bewirtet.

Muttertag und Feuerwehrhocketse in Zazenhausen gehört zusammen

Das zweiten Wochenende im Mai ist nicht nur ein fixer Termin für den Muttertag, sondern in Zazenhausen auch für die traditionelle Feuerwehrhocketse. Seit 1972 lädt die Feuerwehr ein zum Tag der offenen Tür ins Feuerwehrhaus in der Landsknechtstraße 3.

Die einzige Feuerwehr im Stadtbezirk Zuffenhausen zeigt an diesem Wochenende, dass sie nicht nur rund um die Uhr für die Sicherheit der Einwohner in Zuffenhausen, Rot und Zazenhausen und bei besonderen Einsätzen auch darüber hinaus da ist, sondern dass sie es auch versteht, die Gäste so zu bewirten, dass sich diese wohlfühlen.

Für die Zazenhäuser und alle Besucher aus nah und fern, von denen viele inzwischen zu Stammgästen wurden, bietet die Feuerwehr ein reichhaltiges kulinarisches Angebot. Nicht nur ein knuspriges Stück vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein, das mit würzigem Sauerkraut und deftigem Bauernbrot angeboten wird, lockt die Gäste. Auch die Backkünste der Zazenhäuser Feuerwehrfrauen sind wohlbekannt, so dass es speziell am Muttertag schon lange kein Geheimtipp mehr ist, die Küche kalt zu lassen und sich bei der Feuerwehr mit ihrem umfangreichen Angebot verwöhnen zu lassen.

Die traditionelle Magazin-Hocketse beginnt am Samstag, dem 12.05.2018 um 15 Uhr mit den Jüngsten. In der Kindergruppe, Löschfantis genannt, präsentieren sich Kinder von sechs bis neun Jahren. Die erste Feuerwehrgruppe für Kinder in Stuttgart ist seit nunmehr acht Jahren ein wesentlicher Teil der aktiven Jugendarbeit in der Zazenhäuser Feuerwehr, die weit zurück reicht. Die Zazenhäuser Jugendfeuerwehr, in der Jugendliche ab 10 Jahren mitwirken können, feierte 2017 ihr 50jähriges Bestehen.

Nach dem Auftritt der Löschfantis startet das Rahmenprogramm. Rollenbahn und Spritzwand sprechen eher Kinder und Jugendliche an, während Erwachsene am Feuerlöschertrainer üben können, wie reales Feuer zu bekämpfen ist.

Mit ofenfrischen Brezeln und Weißwürsten beginnt der Frühschoppen am Sonntag, dem 13.05.2018. Der mehrfach auf Bundes- und Landesebene mit Goldmedaillen ausgezeichnete Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr-Abt. Wangen spielt ab 11 Uhr zum Muttertagskonzert auf.

Die Jugendfeuerwehr liefert am Sonntag um 14 Uhr eine Kostprobe ihres Könnens ab. In einer „heißen“ Übung zeigen die Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren, was sie sie in Punkto Brandbekämpfung leisten können.

Fast jede Woche im Einsatz – Jahreshauptversammlung der Feuerwehr in Zazenhausen

830 Einsatzstunden in 50 Einsätzen leisteten die Zazenhäuser Feuerwehrleute im Jahr 2017. Der Stadtteil Rot war 36 Mal das Ziel der Einsatzfahrten, neun Mal ging es nach Zuffenhausen, ein Mal nach Mühlhausen und nur vier Einsätze waren in Zazenhausen zu absolvieren.

Rettungskräfte unterstützen – Weg frei für die Feuerwehr

Rettungskräfte unterstützen – Weg frei für die Feuerwehr

Ist Gefahr im Verzug, kommen sie: Feuerwehr, Notarzt, Polizei und andere Rettungsdienste. Schnell sollen sie sein, Feuer löschen, Leben retten. Aber aus Gedankenlosigkeit, Unwissen oder Eile behindern wir sie als Autofahrer manchmal beim Einsatz. Was helfen Feuerwehrzufahrten oder Hydranten, wenn wir als Autofahrer sie zuparken? Denn im Notfall kommt es bei den Rettern auf jede Minute an.

MOTOR-TALK zeigt, wie wir die Rettungskräfte bei ihrer Arbeit am besten unterstützen können.

 

Feuerwehrhocketse in Zazenhausen

Volles Rohr für die Oldies und den Nachwuchs

Gleich in doppelter Gestalt trat die Jugendfeuerwehr am Samstag zum 50-Jahr-Jubiläum bei der Hocketse der Freiwilligen Feuerwehr Zazenhausen auf.Denn neben dem aktuellen Nachwuchs zeigten auch die Mitglieder der ersten Jugendfeuerwehrgruppe eine Übung.

Weiterlesen